Kürbiscremesuppe mit Erbsen-Sprossen und Quinoa

Bewertung: 0
0 Bewertungen

Kategorien

Kürbiscremesuppe mit Erbsen-Sprossen und Quinoa

Fruchtiger Kürbis trifft auf aromatische Erbsen-Sprossen aus Niederösterreichischem Sprossengarten.

Für 4 Personen | Da komm‘ ich her Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Erbsen-Sprossen

Weitere Zutaten

  • 1/2 Kürbis (Hokkaido)
  • 100 ml Kokosmilch
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • etwas Muskatnuss gerieben
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Tasse (200 ml) Quinoa bunt

Zubereitung

  1. Den Kürbis halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. (Die Schale kann beim Hokkaidokürbis mitgegessen werden)
  2. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit etwas Öl andünsten.
  3. Den würfelig geschnittenen Kürbis dazugeben, kürz mitrösten und dann mit der klaren Suppe aufgießen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss nach Belieben würzen und den Kürbis weichkochen lassen.
  5. Währenddessen Quinoa mit Wasser gründlich abspülen und in der doppelten Menge Wasser zirka 15 Minuten kochen.
  6. Die Suppe vom Herd nehmen, die Kokosmilch untermischen und alles mit dem Pürierstab (oder im Mixer) cremig pürieren.
  7. Die Erbsen-Sprossen kurz in etwas Olivenöl anschwenken.
  8. Die Kübiscremesuppe in Tellern anrichten und mit Quinoa und den Erbsen-Sprossen garnieren.